Kreativität brauchen wir nicht lehren…

Teilnehmerstimmen und Impressionen

… Wir dürfen sie nur nicht abgewöhnen!

Kluge Köpfe gibt es viele, denn jeder hat eine Begabung! Doch die Entwicklung von Kindern bestimmt sich nicht nur aus deren Begabungen. Sie ergibt sich auch aus ihrer Persönlichkeit und in wieweit Stärken und Interessen gefördert werden. Und so stellt sich die Frage: „Wie können wir kreative Persönlichkeiten werden?“

Die Fachtagung „Perspektive Bildung & Begabung“ am 9. Mai 2017

Mit diesem Thema beschäftigte sich in diesem Jahr die Fachtagung „Perspektive Bildung & Begabung“. Wie kann Persönlichkeitsentwicklung optimiert und genutzt werden? Experten, Lehrer, Professoren, Dozenten und andere Bildungsträger trafen sich in diesem Jahr, um die These „Begabung braucht Persönlichkeit – Was aber braucht Persönlichkeitsentwicklung“ zu diskutieren und einen Blick in die Zukunft der Bildung zu werfen. Wo fängt Persönlichkeitsentwicklung eigentlich an? Wo endet sie? Und was ist dafür notwendig, sie zur Entfaltung zu bringen?

Ergebnisse sichtbar machen – Die Podiumsdiskussion im Digital Graphic Event Recording

Unter dem Titel „Talent braucht Persönlichkeit. Was aber braucht Persönlichkeitsentwicklung?“ gab es auf der Fachtagung Bildung & Begabung einen lebhaften Austausch über die Zukunft der Persönlichkeitsentwicklung. Was ist notwendig, um eine Persönlichkeit zu entwickeln? Ganz klar scheint für die Experten: Die Notwendigkeit der individuellen Förderung von Stärken und Interessen der Kinder. Sie wollen die Ergebnisse und Blickwinkel aus diesen Fragen weitertragen und bearbeiten. Dafür haben wir an der Diskussion auf der Bühne teilgenommen und gleichzeitig die wichtigen Impulse des Expertengesprächs live visualisiert. In der aktiven Diskussion und im Teilnehmerdialog entstand so ein allumfassendes Bild, das die Themen des Gesprächs sowie Stimmen der Teilnehmer und beispielhafte Gedankenbilder zeigt. In der Auswertung gelang es den Experten und dem Fachpublikum, Ideen und Thesen erneut aufzugreifen und auch nach der Veranstaltung im Kopf zu behalten.

Was sind Schwerpunkte in der Persönlichkeitsentwicklung?
Die Experten der Podiumsdiskussion werfen einen Blick in die Zukunft der Bildung – „Schule muss sich radikal verändern, Arbeitsblätter reichen nicht um Kreativität zu entfalten, wie lernen wir Veränderungsbereitschaft?“

Neben dem großen Bild der Diskussion ging es für das Visual Selling Team auch darum, in den Pausen die Stimmung der Teilnehmer zu erfassen und zusammenzuführen. Unter der Fragestellung „Wie gehen Sie an das Thema Persönlichkeitsentwicklung heran?“ gelang es, die Teilnehmer der Tagung an ihren Tischen in den Austausch zu bringen und wichtige Gedanken der Teilnehmer mit in das Geschehen aufzunehmen.

Teilnehmerstimmen und Impressionen
Im Gespräch auf der Fachtagung Bildung & Begabung 2017, die Teilnehmerstimmen zur Frage „Wie gehen Sie an das Thema Persönlichkeitsbildung heran?“ sind vielfältig und individuell

Diese wurden während der Befragung gleichzeitig im Gespräch visualisiert. Hierdurch wurde sogar der Dialog und die Kreativität an den einzelnen Tischen angeregt. Die Teilnehmer waren sofort bereit, in das Themengebiet einzusteigen, eigene Erfahrungen und Impressionen einzubringen und persönliche Ansichten preiszugeben. All das konnte im Ergebnis aufgenommen werden und ergab somit ein schönes Gesamtbild der Veranstaltung. Allein das zeigt die Wirksamkeit des Vorgehens, denn bei anderen Veranstaltungsformaten gehen diese oftmals verloren. Somit kamen auf der Fachtagung zur Persönlichkeitsentwicklung auch neue Erkenntnisse ans Tageslicht.

„Kreativität brauchen unsere Kinder nicht lernen. Wir dürfen sie ihnen nur nicht abgewöhnen.“

Die eigene Kreativität beibehalten und nicht abzugewöhnen ist ein wichtiger Aspekt, den wir auch ins Business übertragen können. In vielen Workshops erkennen wir die Angst der Teilnehmer, zum Stift zu greifen und ihre Ideen visuell umzusetzen.

Das Positive: Sie waren als Kind ganz bestimmt gezeichnet – das muss jetzt nur wieder aufgeweckt werden. Testen Sie es einfach aus. Nehmen Sie sich ein Bild – vielleicht ein Ausmalbild – und zeichnen Sie es einfach ab. Ist auf Ihrem Papier etwas zu sehen? Dann können Sie zeichnen!

So einfach ist es auch im Business. Wie Sie auf die passenden Bilder kommen und wie Sie diese live im Gespräch zeichnen, zeigen wir Ihnen. Damit wird es kinderleicht, die eigene Idee, das (erklärungsbedürftige) Produkt oder Angebot für Kunden leicht verständlich in Bilder zu übersetzen und damit schließlich auch besser zu verkaufen. Und Verstehen kann der Kunde auf den ersten Blick. So können Sie auch den Nutzen komplexer, abstrakter Lösungen für Ihre Kunden sichtbar machen und durch visualisieren überzeugen.

Reflexion der Teilnehmerstimmen

Was ist die schönste Veranstaltung, wenn die Teilnehmerstimmen ungehört bleiben? Damit dies nicht passiert, wurden alle Einzelvisualisierungen aus den Befragungen der Teilnehmer in ein schönes Gesamtbild gesetzt. Dieses wurde zum Abschluss der Veranstaltung vorgestellt und als Grundlage zur Diskussion genutzt. Im gelungenen Dialog mit Moderator Tom Hegermann wurden die Erkenntnisse zusammengefasst und dargestellt, Teilnehmerfeedback wurde sichtbar und damit wertgeschätzt.

Dabei konnten wir drei große Themenschwerpunkte feststellen: Freiräume schaffen, Vertrauen bilden, Bestätigung geben. Sie rundeten die Veranstaltung gelungen ab und gaben den Teilnehmern neue Impulse mit auf ihren Weg.

Das Feedback zum Mitnehmen - ein Bild sagt tausend Worte
Das Feedback zum Mitnehmen – ein Bild sagt 1000 Worte , für Teilnehmer bringt das einen Mehrwert zum Mitnehmen

Was braucht Ihrer Meinung nach Persönlichkeitsentwicklung?

Verfassen Sie Eine Antwort

 

Visual Selling Logo

Artikel empfehlen

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Holen Sie sich gleich das Visual Selling Starterkit.

Anrede / Title *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.