Im Rückblick: Der Erlebniskongress für visuelle Kommunikation im Business

Visuelle Kommunikation erleben und im eigenen Unternehmen anwendbar machen – das waren die großen Ziele des Erlebniskongress 2017. Dazu gab es auf dem Erlebniskongress zahlreiche Workshops und Vorträge, die es Teilnehmern ermöglichte, an ihrem eigenen Unternehmensbereich zu arbeiten.

Im Interview berichten Marko Hamel und Miriam Hamel über den Erlebniskongress im Rückblick:

Der Tag im Überblick

Der Vormittag

Den Beginn machte Professor Hartmut Walz mit einem Vortrag über den Einfluss von starken Bildern auf unsere alltäglichen Entscheidungen. „Man kann nicht vorsichtig über eine Schlucht springen.“ war eine seiner Botschaften, die er mit Bildern belegte und Menschen aufmerksam machte. Übertragen auf den Business-Bereich drückt es aus, dass der gewinnt, der sich traut und Mut beweist.

Warum Visualisierung wirkt und wie Menschen sie im Business einsetzen können, hat Marko Hamel im nächsten Vortrag bewiesen. Am Business Modell Canvas zeigte er neue Ideen auf, um Methoden visuell anzuwenden.

Danach ging es für die Teilnehmer an die Arbeit. Das eigene Unternehmen voranbringen, neue Ideen generieren und Nutzen kommunizieren, darum ging es in drei individuellen Workshops in verschiedenen Gruppen für Beginner, Professionals und Experts.

Die Gruppen auf dem Erlebniskongress

Giesela Backe von Evolving You Art Design hat gezeigt, wie sie mit Silber in Unternehmen die Werte und Visionen so darstellt, dass sie greifbar werden. „Unternehmer und Mitarbeiter müssen sich mit dem Unternehmen identifizieren, um den Erfolg weiter voranzubringen.“ Dafür hat sie am praktischen Beispiel gezeigt, wie Visionen in 3D kreiert werden können und zu einem echten Schmuckstück werden.

Durch den ganzen Tag hat uns das Tool der Concepts App begleitet. Mit diesem wurden die Inhalte der Workshops visuell präsentiert und Ideen für alle Teilnehmer sichtbar.

Der Nachmittag

Mitossi – Rock’n’Roll Comedy lockerte nach der Mittagspause den gesamten Tag für alle Teilnehmer auf. Das Künstler-Duo brachte Spaß und nochmal viel Energie für die zweite Tageshälfte, damit wir wieder fit starten konnten.

Im Preiskampf gewinnen und sich durch die richtige Positionierung von der Konkurrenz abheben, das hat Uwe Gesink von der Gesink Group in seinem Vortrag ausgedrückt. Durch viele Beispiele wurde deutlich, wie Unternehmen das schaffen können.

Schließlich durfte unsere Teilnehmerin aus der Expertengruppe den Nutzen ihres eigenen Unternehmens präsentieren. Gemeinsam mit Marko Hamel erarbeitete sie eine perfekte Präsentation mit Visual Selling und der Live-Visualisierung.

Und wie war der Tag?

Das Teilnehmerfeedback spricht für sich! Begeisterte Teilnehmer und der gelungene Erlebniskongress 2017 erfreuen das Visual Selling-Team und bekräftigt uns, den Kongress fortzuführen. Daher gibt es für Sie in 2019 wieder die Chance, dabei zu sein! Melden Sie sich doch schon jetzt unverbindlich an: Erlebniskongress 2019.

Welche Themen und Elemente wünschen Sie sich für den Erlebniskongress 2019? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit:

Ihre Meinung mitteilen

Visual Selling Logo

Artikel empfehlen

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Holen Sie sich gleich das Visual Selling Starterkit.

Anrede / Title *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.