Was die Zukunft der Bildung bewegt – Auf der didacta 2017

Trends auf der didacta 2017

Was bewegt sich innerhalb der Bildung?

Die didacta im Überblick

Die Bildungsmesse didacta ist weltweit die größte Fachmesse für Bildung. Sie bietet den perfekten Blick über alle wichtigen Trends, die die Zukunft der Bildung bewegen werden. Bildung findet heute nicht nur während der Schulzeit statt, sondern ist in allen Bereichen zu finden. So treffen auf Deutschlands wichtigster Bildungsmesse die Bereiche Frühe Bildung, Schule/Hochschule, Berufliche Bildung/Qualifikation, Bildung und Technologie aufeinander. Um untereinander in den Austausch zu treten und Themenbereiche zu verknüpfen gelingt es auf der didacta zusätzlich zum vielfältigen Ausstellerangebot auch, zahlreiche Foren, Workshops, Seminare und Vorträge umzusetzen.

Trends auf der didacta 2017
Das Motto der didacta 2017 – Bildung begegnen

Auch in diesem Jahr präsentierten rund 900 Aussteller aus 47 Ländern die neusten Trends in den verschiedenen Bereichen der Bildung. Die Themen reichen dabei von Strukturwandel und Integration auch in völlig neue Welten der Wissens- und Kompetenzvermittlung hinein. Doch welche Herausforderungen und Trends in der Bildung werden auf uns zukommen?

Einen Überblick über die didacta 2017 schafft das Messevideo der Messe Stuttgart

Die Trends und Herausforderungen in der Bildung

„Europa benötigt gemeinsame Wege in der Bildung“

Gemeinsame Wege gehen - Trends auf der didacta 2017

Digitalisierung, neue Medien und technologischer Fortschritt in Wirtschaft und Arbeitswelt sind Themen von heute. Ihnen gegenüber steht allerdings an vielen Orten „ein veraltetes Schulsystem mit Architekturen aus dem letzten Jahrhundert“, so Valeria Fedeli, italienische Ministerin für Unterricht, Universitäten und Forschung. Doch wie kann es gelingen, sich auch in der Bildung diesem rasanten Wandel anzupassen?

„Europa benötigt gemeinsame Werte. Es ist wichtig, in die Bildung junger Menschen zu investieren und mittelfristig einen Transformationsprozess des Bildungssystems in die Wege zu leiten.“ Nur so kann auch die Arbeitswelt aus der Generation Heranwachsender profitieren und Digitalisierung weiter gestalten.

„Ein Land allein kann das nicht schaffen, es braucht gemeinsame Anstrengungen“, betonte die Ministerin. Gemeinsame Stärke zeigen und die digitale Medien und Unterrichtsmodelle zum Lehren und Lernen nutzen, das bewegt die Bildung auf der didacta 2017.

„Wer nicht digitalisiert, verliert.“

auf der Didacta 2017

Gerade Ausbildungsunternehmen und berufliche Schulen stehen vor der Herausforderung der Integration bis hin zur individuellen Förderung von allen Auszubildenden und Schülern.

Wie es gelingt, Bildung allen Menschen zu ermöglichen, das war ein Thema auf dem Forum Berufliche Bildung der didacta 2017. Digitale Medien sowie das Lehren und Lernen damit standen in diesem Jahr auf der didacta im Vordergrund von Vorträgen und Podiumsdiskussionen. Um die Entwicklungen in der Bildung zu diskutieren und praktische Anwendungen zu vermitteln traten Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Praxis in den Austausch. Auch die Bildungsbereiche steht dabei unter dem Stern des digitalen Wandels und werden von neuen Möglichkeiten und Vorteilen der digitalen Wissensvermittlung profitieren können.

Der Mehrwert von neuartigen Methoden und Modellprojekten wird schnell sichtbar, denn effektives Lernen ist in Zukunft individuell und muss anpassungsfähig sein, um Menschen mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen Bildung zu ermöglichen. Nur wer sich der Digitalisierung öffnet, kann davon profitieren. Deshalb haben es sich viele Anbieter auf der didacta 2017 zur Aufgabe gemacht, digitale Unterrichtsmodelle in Schulen und Ausbildungsstandorte voranzubringen. Wenn es gelingt, die Digitalisierung zum Verbündeten von Schülern und Auszubildenden zu machen, kann sie auch in Zukunft der Schlüssel zum Erfolg sein.

„An visueller Kommunikation kommt in Zukunft keiner mehr vorbei“

Trends in der Bildung auf der didacta 2017

In einer Zeit sich verändernder Märkte wird nur fortlaufende Innovation den Erfolg sicherstellen. Themen in der Aus- und Weiterbildung werden immer komplexer, müssen aber dennoch von den Schülern verstanden werden, um sie später auch praktisch anwenden zu können. Das ist ein immer wichtiger werdendes Thema in der Bildung und auch im Vertrieb oder der Wirtschaft. Unternehmen kämpfen damit, dem Kunden präsentieren zu können, welche Vorteile gerade ihr Produkt ausmacht. Ebenso erleben wir auf der didacta viele Ausbilder und Lehrer, die neue Wege suchen, um Menschen Wissen über komplexe Themengebiete leicht verständlich und effektiv vermitteln zu können. Das Statement dazu ist eindeutig:

An visueller Kommunikation kommt in Zukunft keiner mehr vorbei.

Um komplexe Themen, Strategien, Produkte und auch Zusammenhänge seinem Gegenüber erklären zu können, bedarf es einer neuen Form der Wissensvermittlung. Wer dabei zurück geht auf simple Wege der Verständigung, hat in der Kommunikation den eindeutigen Vorteil. Visual Selling zeigt, wie sich präsentieren und kommunizieren durch visuelle Dialogmethoden überzeugend umsetzen lässt. Wir befähigen Menschen dazu, zum Stift oder iPad zu greifen, und Ihre Gespräche visuell zu unterstützen. Gemeinsam mit dem Gegenüber an einem Bild zu arbeiten, das ausdrückt, was beide vermitteln möchten, bringt Verstehen und Wertschätzung im Dialog auf Augenhöhe für beide.

Ein Ort, der visuelle Kommunikation erlebbar macht

Erleben Sie interaktive Workshops, spannende Vorträge, faszinierende Technologien und ganz neue Impulse rund um die Nutzung visueller Kommunikation in einer digitalisieren Wirtschaft 4.0.

Erlebniskongress für Macher und MacherinnenÜbersicht

  • Titel: Visuelle Kommunikation im Business – Der Erlebniskongress für Macher & Macherinnen
  • Termin: 22.09.2017, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr, mit Netzwerkabend am 21.09.2017, ab 18:00 Uhr
  • Ort: Palmenhaus Erfurt – Stilvolles Ambiente unter historischer Glashausarchitektur

Das Highlight im Jahr 2017 ist ein Kongress der besonderen Art. Neben neuen Kontakten, Zeit zum Austauschen und Fachsimpeln, erfahren Sie in spannenden Workshops, wie Sie visuelle Kommunikation im Businessalltag nutzen, um Komplexes einfach zu erklären.

Industrie 4.0 für MaMo GmbH visualisiert

Werden Sie Visueller Macher und eignen Sie sich als Beginner, Professional oder Expert genau das Wissen an, welches Sie als Nächstes benötigen. Und das zusammen mit Ihrer Familie!

Es erwartet Sie ein spannendes und spaßiges Rahmenprogramm mit dem Künstlerduo Mitossi, sowie musikalische Untermalung durch Kerstin Marie Skowronek. Zudem ist für qualifizierte Kinderbetreuung durch Katrin Rausch und Ihr Team gesorgt. So können Sie ganz entspannt und mit gutem Gewissen etwas für sich tun. Eine kleine Stadtführung vom Brezelritter lässt Sie zudem in die schönsten Ecken Erfurts einblicken.

 

eine Antwort verfassen

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Holen Sie sich gleich das Visual Selling Starterkit.

Anrede / Title *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.